Schwerer Frontalzusammenstoß am Freitagmorgen auf der B 1

veröffentlicht

  • 0
Ein schwerer Verkehrsunfall auf der B1 hat sich am Freitagmorgen ereignet. - © Polizei Lippe
Ein schwerer Verkehrsunfall auf der B1 hat sich am Freitagmorgen ereignet. (© Polizei Lippe)

Schlangen. Die B 1 ist zwischen Schlangen, Kohlstädt und der Abfahrt Schützenstraße am Freitagmorgen nach einem schweren Unfall mehrere Stunden gesperrt gewesen. Drei Autos waren beteiligt, eine junge Frau ist dabei schwer verletzt worden.

Gegen 8.30 Uhr Uhr fuhr die 21-jährige Frau aus Horn-Bad Meinberg laut Polizeibericht auf der B 1 in Richtung Horn-Bad Meinberg. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie mit ihrem Chevrolet auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem Lkw zusammen, heit es weiter. Durch den Aufprall wurde ihr Wagen an den rechten Fahrbahnrand geschleudert.

Ein 47-jähriger Horn-Bad Meinberger, der hinter ihr in einem Dacia fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte leicht mit dem Chevrolet zusammen. Die 21-Jährige wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus ihrem Wagen befreit werden. Sie wurde mit schweren Verletzungen in eine Spezialklinik gebracht. Auch der Fahrer des LKW, ein 31-jähriger Mann aus Meschede, brauchte medizinische Versorgung und kam mit einem Schock ins Krankenhaus. Alle Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt nach Angaben der Polizei geschätzt bei rund 50.000 Euro.

Für die Bergungsarbeiten und die Unfallaufnahme war die B 1 bis in den Mittag hinein gesperrt. Am Unfallort leistete eine Frau erste Hilfe, bis die Rettungskräfte eintrafen. Diese und weitere mögliche Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat unter der Telefonnummer 05231 6090 zu melden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare