Erneuter Messer-Angriff am Bahnhof in Bad Oeynhausen

Zwei Messer-Attacken binnen einer Woche. Am Samstag ist ein 42-jähriger Löhner am ZOB in Bad Oeynhausen mit einem Messer schwer verletzt worden. Wenige Tage zuvor ein 38-jähriger Bad Oeynhausener.

Nicole Bliesener

Die Polizei sicherte am Samstag Spuren am Tatort. - © Jens Reddeker
Die Polizei sicherte am Samstag Spuren am Tatort. (© Jens Reddeker)

Bad Oeynhausen/Bielefeld. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ist es am Samstag, den 3. August, zu einem erneuten Messer-Angriff in Bad Oeynhausen gekommen. Gegen 12.10 Uhr kam es an der öffentlichen Toilette am ZOB zu einem Messer-Angriff, bei dem ein 42-jähriger Mann schwer verletzt wurde. Der bislang unbekannte Täter ist flüchtig.

Der Täter trat von hinten an den Mann aus Löhne heran und griff ihn unvermittelt mit einem Messer an. Der 42-Jährige erlitt durch die Messerstiche Verletzungen. Lebensgefahr besteht nicht. Das Opfer konnte sich ins Freie flüchten, wo Passanten auf den verletzten Mann aufmerksam wurden und die Polizei verständigten. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und verblieb dort stationär.

Der flüchtige Täter hatte nach Aussage des Opfers ein südländisches Aussehen und wurde als 20 bis 30 Jahre alt beschrieben.Das Polizeipräsidium Bielefeld nahm unter Leitung des Kriminalhauptkommissars Ralf Gelhot mit Unterstützung der Polizei Minden die Ermittlungen. Die Polizei bittet um weitere Zeugenhinweise unter Tel. (0521) 545-0. Die Ermittlungen dauern an.

Bereits in der Nacht zu Montag, den 29. Juli, hatte es in der Kurstadt eine Messer-Attacke gegeben. Ein 38-Jähriger war gegen 0.50 Uhr von einem Unbekannten vermutlich mit einem Messer angegriffen und verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wurde er erst am frühen Montagmorgen an einem Geldinstitut an der Herforder Straße von einem aufmerksamen Zeugen entdeckt. Der Bad Oeynhausener war in der Nacht von einem Mann nach einer Zigarette gefragt worden. Als der 38-Jährige verneinte, zückte der Unbekannte ein Messer und stach zu. Anschließend flüchtete er Richtung Kurpark.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.