Brennender Lkw sorgt für zwei Stunden Wartezeit auf der A2 bei Rehren

veröffentlicht

  • 0
Feuerwehrleute löschen einen brennenden LKW, der nach einem technischen Defekt auf der A2 in Brand geraten ist. - © Stefan Simonsen/dpa
Feuerwehrleute löschen einen brennenden LKW, der nach einem technischen Defekt auf der A2 in Brand geraten ist. (© Stefan Simonsen/dpa)

Rehren (dpa). Ein in Brand geratener Lastzug voller Shampoo hat die Autobahn 2 von Hannover in Richtung Bielefeld blockiert. Wegen eines technischen Defekts habe der Lastzug am Montagmorgen zwischen Lauenau und Rehren Feuer gefangen, teilte die Polizei mit.

Der 46 Jahre alte Fahrer stoppte den Lkw auf dem Standstreifen, wo er ausbrannte. Verletzt wurde niemand. Die Autobahn wurde in Richtung Westfalen während der Löscharbeiten gesperrt, es bildete sich zwischenzeitlich ein Stau von 20 Kilometern Länge. Später konnte zumindest eine Spur freigegeben werden. Die Fahrbahn muss am Brandort neu asphaltiert werden.

Autofahrer mussten zwischenzeitlich mit einer Wartezeit von zwei Stunden rechnen. Wie die Polizei mitteilte, betrug die Staulänge am Montagnachmittag noch zwölf Kilometer - die Wartezeit anderthalb Stunden. Noch bis zum Abend könne der Verkehr demnach nur auf einer Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Ortskundige Autofahrer wurden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Rehren ist nur etwa 20 Kilometer von der lippischen Kreisgrenze entfernt. Direkt hinter Rehren folgt die Abfahrt "Bad Eilsen Ost", von wo aus Pendler und Reisende normalerweise auf die B238 gen Süden Richtung Lippe fahren können.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!