Clan-Kriminalität: FDP fordert "Null-Toleranz"-Strategie

Florian Pfitzner

  • 0
NRW-Innenminister Herbert Reul verfolgt eine Razzia im Ruhrgebiet. Essen gehört zu den "Hotspots" der Clankriminalität. - © dpa
NRW-Innenminister Herbert Reul verfolgt eine Razzia im Ruhrgebiet. Essen gehört zu den "Hotspots" der Clankriminalität. (© dpa)

Kriminelle Großfamilien türkischer oder arabischer Herkunft fallen heute nicht mehr nur in Metropolen durch Straftaten auf, behauptet die FDP, sondern zunehmend auch in ländlichen Regionen wie Ostwestfalen-Lippe. Ist das so?

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.