Loom-Manager verlässt überraschend Bielefeld

Dennis Rother

  • 0
Michael Latz verlässt Bielefeld. - © Barbara Franke
Michael Latz verlässt Bielefeld. (© Barbara Franke)

Bielefeld. Erstaunliche Nachricht am Dienstagabend während des vorweihnachtlichen Bielefelder Einkaufstrubels: Michael Latz, der Chef des Shoppingcenters Loom, hört auf. Er verlässt seinen Managerposten in Bielefeld und tritt am 13. Januar 2020 einen neuen Job in Hamburg an. Das teilt das Loom in einer Presseerklärung mit.

Latz, erst 28 Jahre alt, hat das überregional bekannte Einkaufszentrum seit der Projekt- und Eröffnungsphase geleitet. Er engagierte sich zudem bei der Werbegemeinschaft City (Vorstandsmitglied) und positionierte sich auch bei stadtweiten Debatten - beispielsweise um das Großprojekt Jahnplatz-Umbau.

Nachfolger steht schon fest

Ab Mitte Januar 2020 übernimmt er nun eine "übergeordnete Aufgabe in der Firmenzentrale der ECE in Hamburg", heißt es vom Unternehmen: Latz wechselt ins strategische Marketing-Management des europaweit agierenden Shoppingcenter-Konzerns. Die ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG, die einer Holdinggesellschaft der Familie Otto (Otto Group/Otto-Versand) gehört, betreibt das Loom.

"Nach über drei ganz besonderen Jahren mit unzähligen Highlights für das Loom und mich persönlich brechen für mich nun die letzten Wochen in Bielefeld an", wird Latz in der Mitteilung zitiert. „Ich habe die Zeit in Bielefeld sehr genossen und bin dankbar für das hier Erlebte."

"Neue Impulse setzen"

Latz' Nachfolger steht schon fest: Jan Tangerding kommt am 7. Januar 2020. Tangerding ist seit 2003 für die ECE als Centermanager tätig. Er führte nach Firmenangaben bereits die City-Galerie in Wolfsburg, die Schloss-Arkaden in Braunschweig und zuletzt das Breuningerland in Ludwigsburg. Er wolle "Bewährtes fortführen und neue Impulse setzen".

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare