So wird Bahnfahren in NRW zum Schnäppchen

Janina Pietruschka

  • 0
Die Deutsche Bahn bietet bei frühzeitiger Buchung stark vergünstigte Tickets für den Fernverkehr an. - © Symbolbild Pixabay
Die Deutsche Bahn bietet bei frühzeitiger Buchung stark vergünstigte Tickets für den Fernverkehr an. (© Symbolbild Pixabay)

Die Energiekrise und die hohen Benzinpreise sorgen bei vielen Autofahrern derzeit für Frust. Das will die Deutsche Bahn mit einem neuen Aktionsangebot ausnutzen. Mit dem Super-Sparpreis-Ticket zahlen Reisende vorübergehend nur 17,90 Euro – besonders für weite Strecken ein Schnäppchen. Die Sonderaktion mit dem zusätzlichen Kartenkontingent von einer Million Tickets ist bis Dienstag, 15. November, begrenzt.

Die Buchung eines Super-Sparpreis-Tickets gilt für einen Zeitraum von 180 Tagen, also einem knappen halben Jahr, wie die Deutsche Bahn auf ihrer Website anmerkt. Wer also absehen kann, dass er in einigen Monaten geschäftlich oder privat verreist, sollte sich schon jetzt um eine Fahrkarte bemühen. Es würde sich außerdem auf den Preis auswirken, wenn die Nachfrage einer viel genutzten Strecke bei Bahnreisenden noch niedrig sei. Bei einer kurzfristigen Buchung stiegen die Angebotspreise automatisch an, teilte die Deutsche Bahn dem "Tagesspiegel" mit.

Das Unternehmen nutze die Sparpreise, um die Auslastung ihrer Züge zu steuern, hieß es weiter. Bei der aktuellen Sonderaktion handelt es sich demnach um ein zusätzliches Angebot zu den bereits bestehenden Sparpreis-Tickets, die in der App (DB Navigator) oder über die Website der Bahn gebucht werden können. Mit den vergünstigten Angeboten wolle die Bahn unter anderem den Fernverkehr attraktiver machen. Dabei sollten Reisende Freitag und Sonntag als Hauptreisetag meiden und nach Möglichkeit während der Randzeiten - wie beispielsweise nachts oder frühmorgens - fahren.

Rabattcodes sind kombinierbar

Bahnkunden haben die Möglichkeit, nicht nur auf alle ICE-Verbindungen zurückzugreifen. Auch für IC- und EC-Züge gilt das Angebot. Damit diese angezeigt werden, müssen Nutzer in der Bahn-App häufig das Feld "schnellste Verbindung anzeigen" deaktivieren. Ebenfalls hilft die Bestpreissuche, die durch das Setzen eines Häkchens auf der Website der Deutschen Bahn funktioniert. Haben Nutzer zusätzlich die Bahncard 25 oder 50, sparen sie weitere 25 Prozent auf den günstigen Sparpreis von 17,90 Euro.

Kinder bis zum fünften Lebensjahr fahren zudem immer kostenlos mit. Minderjährige zwischen 6 und 14 Jahren zahlen ebenfalls nichts, wenn sie bei der Buchung vermerkt und in Begleitung einer Person ab 15 Jahren sind. Bis zu vier Kinder auf einer Fahrkarte sind erlaubt.

Bahn erhöht Preise

Ab Sonntag, 11. Dezember, müssen Bahnfahrende für Flex-Tickets dann tiefer in die Tasche greifen. Im Durchschnitt steigen die Kosten um sieben Prozent. Auch die Bahncards sollen teurer werden. Wer jetzt ein Ticket für einen Zeitraum nach dem Stichtag kauft, bezahlt noch den günstigeren Preis. Bei den Sparpreisen will die Bahn aktuell keine Preisänderungen vornehmen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare