Was gegen die Gesundheitsgefahr durch Raupen getan wird

veröffentlicht

  • 0
Aufwendige Bekämpfung - © Foto: Lisa Ducret
Ein Baumpfleger sprüht auf ein Eichenprozessionsspinner-Nest Kleber, um die gefährlichen Härchen zu fixieren. (© Foto: Lisa Ducret)

Heimische Art mit Vorliebe für warm-trockene Bedingungen: Die Raupen des Eichenprozessionsspinners mit ihren giftigen Brennhaaren können aktuell wieder zur Gefahr werden, der Befall wird größer eingeschätzt als im Vorjahr. Was tun?

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!