TBV Lemgo kommt als bester Gruppenzweiter weiter

Sebastian Lucas

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. LZ-Cup
  3. Endrunde
  4. Fußball
Ediz Türkmen schied mit seinem TBV Lemgo schließlich im Halbfinale nach Neunmeterschießen aus. - © Paul Cohen
Ediz Türkmen schied mit seinem TBV Lemgo schließlich im Halbfinale nach Neunmeterschießen aus. (© Paul Cohen)

Lemgo. In den drei Vorrundengruppen machten SVE Jerxen-Orbke, RSV Barntrup und FC Augustorf kurzen Prozess. Das Trio ließ keine Zähler liegen und zog souverän ins Halbfinale ein. Einen Stotterstart legte hingegen der TBV Lemgo hin, mit einem 12:0 gegen FC Laßbruch-Silixen schaffte das Team der Trainer Ediz Türkmen und Ulas Tokdemir dann noch den Sprung unter die letzten Vier.

Die hoch gehandelten Lemgoer mussten sich in Spiel eins mit 0:3 den Jerxern geschlagen geben. Sehenswert war dabei der Führungstreffer von SVE-Defensivmann Marco Olszewski nach einer Einzelleistung. Das nötige Quäntchen Glück besaß der TBV, bei dem Thomas Stirz gegen Jerxen-O. Rot sah, gegen Lügde beim 3:2. Lügde musste in dieser Partie zwei Zeitstrafen hinnehmen, die vertretbar, aber hart waren.

Die kleinen Hoffnungen von SG Hörstmar-Lieme auf den Sprung an die Tabellenspitze machte Augustdorf gegen Asemissen zunichte. Beim 4:2 gegen Diestelbruch-M. in der ersten Partie profitierte der spätere Champion von einem starken Björn Wirtz.

Fotostrecke: LZ-Cup Endrunde Gruppe 1


Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!