"Der jüngste Tag": Zugunglück stellt ein Dorf auf den Kopf

Barbara Luetgebrune

  • 0
Ein Zugunglück mit 18 Toten versetzt in „Der jüngste Tag" ein ganzes Dorf in Aufruhr. - © Landestheater Detmold / A.T. Schaefer
Ein Zugunglück mit 18 Toten versetzt in „Der jüngste Tag" ein ganzes Dorf in Aufruhr. (© Landestheater Detmold / A.T. Schaefer)

Giselher Klebes Oper feiert im Landestheater fulminante Premiere. Regisseur Jan Eßinger zeichnet eindrücklich das Bild eines vom Leben abgekoppelten Dorfes.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!