"In einem tiefen, dunklen Wald" feiert in Detmold Premiere

veröffentlicht

  • 0
Katharina Otte als Henriette auf der Bühne. - © Jochen Quast
Katharina Otte als Henriette auf der Bühne. (© Jochen Quast)

Detmold. Ob Prinz oder nicht – wer mutig ist, gewinnt: Das Märchen von Paul Maar "In einem tiefen, dunklen Wald", welches von Rainer Lewandowski für die Bühne bearbeitet wurde, befasst sich mit Vorurteilen und hinterfragt diese. Am Donnerstag, 1. Dezember, um 9 Uhr feiert die Inszenierung von Ulrike Müller im Landestheaters Detmold Premiere.

Der König lässt verkünden: Seine Tochter, Prinzessin Henriette, wurde von einem Ungeheuer entführt. Wer sie rettet, bekommt sie zur Frau und sein halbes Königreich dazu. Diese Nachricht erreicht auch Prinzessin Simplinella. Weil das klitzekleine Lützelburgen ein halbes Königreich gut gebrauchen könnte, verkleidet sie sich kurz entschlossen als Junge und zieht heimlich los, um die entführte Prinzessin zu finden.

Paul Maar ist der Autor

Lützel, ein Bäckerjunge, der auch ein Stück von einem Königreich haben will, begleitet sie. Was die beiden nicht wissen: Prinzessin Henriette ließ sich absichtlich entführen, um von einem mutigen Prinzen gerettet zu werden. Leider sind Lützel und Simplinella nicht direkt wohlhabende Prinzen. Und mit dem Ungeheuer, von dem sich Henriette hat entführen lassen, scheint auch etwas nicht zu stimmen. Ein Märchen, das die eigenen Stereotype hinterfragt und zeigt, heißt es in der Ankündigung des Landestheaters.

Paul Maar wurde 1937 in Schweinfurt geboren. Kinderbuchautor wurde Maar erst, als er selber Vater wurde. In Ermangelung an Kinderbüchern, die nicht veraltet waren und im schlimmsten Fall noch den Geist des dritten Reiches atmeten, begann er selber Geschichten zu schreiben. Seither ist er erfolgreich als Autor und Illustrator tätig. Zu seinen bekanntesten Figuren gehören das Wünsche erfüllende Sams, der zwischen Tier- und Menschenwelt wandelnde Herr Bello und der von orientalischen Abenteuern träumende Lippel, die in Buch und Film Erfolge feiern.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare