Mit scharfer Munition: Britische Militärübung in der Senne

veröffentlicht

  • 4
Auf dem Truppenübungsplatz Sennelager bei Paderborn dienen alte Panzer und Bunker den Soldaten als Zielobjekte. - © Archivfoto: Marc Köppelmann
Auf dem Truppenübungsplatz Sennelager bei Paderborn dienen alte Panzer und Bunker den Soldaten als Zielobjekte. (© Archivfoto: Marc Köppelmann)

Paderborn-Sennelager. Rund 750 britische Soldaten trainieren ab nächster Woche mit einer Auswahl verschiedener Militärfahrzeuge, darunter der Kampfpanzer Challenger und der Warrior-Infanterie-Schützenpanzer, auf dem Truppenübungsplatz Sennelager. Wie die Streitkräfte mitteilten, dauert die Großübung von Montag, 31. Januar, bis zum 18. Februar. Sie dient der Vorbereitung der britischen Soldaten auf einen NATO-Einsatz später im Jahr.

Die Übung besteht den Angaben zufolge aus verschiedenen Elementen. Vom 31. Januar bis zum 4. Februar sowie vom 7. bis 9. Februar werde aber scharf geschossen, eventuell auch zwei bis drei Mal in der Nacht. Anschließend soll eine Gefechtsübung stattfinden, die voraussichtlich am 18. Februar endet.

"Für die Einsatzbereitschaft der Streitkräfte sind Gefechtsschießen unerlässlich und leider mit erhöhten Lärmemissionen verbunden", schreibt Pressesprecher Mike Whitehurst. Aus Sicherheitsgründen bleiben die Durchfahrtsstraßen des Truppenübungsplatzes während der Übung daher durchgehend geschlossen.

Militär-Übungen sind in der Senne wieder häufiger geworden. "Wir kommen zurück in den Normalbetrieb", hatte Whitehurst vor einigen Wochen gegenüber nw.de erklärt. Nachdem 2020 wegen der Corona-Pandemie der Betrieb komplett eingestellt werden musste, war der Truppenübungsplatz 2021 "komplett ausgebucht". Das gelte auch für 2022.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare