Realschule Augustdorf ist "ausgezeichnet humanitär"

Anja Imig

  • 0
DRK-Landesverbandspräsident Dr. Fritz Baur (1. Reihe, 2. von links) mit den DRK-Landesverbandsvorständen Dr. Hasan Sürgit (links) und Gerd Diesel (rechts) würdigte das humanitäre Engagement der Lehrkräfte und ihrer Schüler. - © Claudia Zebandt/DRK Westfalen-Lippe:
DRK-Landesverbandspräsident Dr. Fritz Baur (1. Reihe, 2. von links) mit den DRK-Landesverbandsvorständen Dr. Hasan Sürgit (links) und Gerd Diesel (rechts) würdigte das humanitäre Engagement der Lehrkräfte und ihrer Schüler. (© Claudia Zebandt/DRK Westfalen-Lippe:)

Augustdorf/Münster. Insgesamt 26 Schulen in Westfalen-Lippe haben im zu Ende gehenden Schuljahr die Kriterien für das Zertifikat „Humanitäre Schule“ des Jugendrotkreuzes Westfalen-Lippe erfüllt. Als einzige lippische Schule ist die Realschule Augustdorf mit dem Zetifikat bedacht worden. Das teilt das Deutsche Rote Kreuz mit.

„Damit haben Sie einen wichtigen Beitrag für das friedliche Miteinander in unserer Gesellschaft geleistet und denen die Hand gereicht, die eine helfende Hand benötigen“, sagte der Präsident des DRK-Landesverbands Westfalen-Lippe, Dr. Fritz Baur bei der Feierstunde im DRK-Tagungshotel Dunant in Münster. Baur bedankte sich bei den Schülerinnen und Schülern und ihren Lehrkräften „für dieses tolle Engagement, auf das Sie stolz sein können“.

Auch im sechsten Jahr der Kampagne „Humanitäre Schule“ des Jugendrotkreuzes Westfalen-Lippe haben sich die jungen Teilnehmer auf aktive und kritische Weise mit den Themen „Menschlichkeit“ und „Humanitäres Völkerrecht“ auseinandergesetzt. Zuvor hatte das Jugendrotkreuz 67 Schüler dieser Schulen zu „Humanitären Scouts“ ausgebildet. Dabei wurden den Teilnehmern Grundlagen vermittelt, um selbstständig ein humanitäres Planspiel an ihren Schulen durchführen und ein eigenständig erdachtes Projekt für den guten Zweck umsetzen zu können.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare