Neuer Blitzer an der Ostwestfalenstraße hat schon über 1400 Mal geknipst

Sven Kienscherf

  • 1
Blitzer: Seit dem 16. August ist die gut 120.000 Euro teure Verkehrsüberwachungsanlage an der Ostwestfalenstraße an der Einfahrt zum Messezentrum in Betrieb. Bisher hat sie rund 46.000 Euro eingespielt, so der Kreis Lippe. - © Sven Kienscherf
Blitzer: Seit dem 16. August ist die gut 120.000 Euro teure Verkehrsüberwachungsanlage an der Ostwestfalenstraße an der Einfahrt zum Messezentrum in Betrieb. Bisher hat sie rund 46.000 Euro eingespielt, so der Kreis Lippe. (© Sven Kienscherf)

Die Messanlage an der Ostwestfalenstraße scheint sich zu rentieren. Gut 46.000 Euro hat der Kreis bislang damit eingenommen.

Noch immer fahren viele Autos zu schnell. Die gemessene Spitzengeschwindigkeit beträgt 146 Stundenkilometer.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

1 Kommentar
1 Kommentar

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!