Lkw rollt in Bad Salzuflen in ein Restaurant

Alexandra Schaller

  • 0

Bad Salzuflen. Die Eingangstür lässt sich nicht mehr öffnen, in der Glasfront des indischen Restaurants „Chai Damm" an der Dammstraße klafft ein riesiges Loch, überall liegen Glassplitter und Reste der Fassade. Ein Lkw hat sich am Freitagmorgen selbstständig gemacht und ist rückwärts in das Lokal gerollt. Verletzt wurde niemand.

Victoria Berg, Sachbearbeiterin bei „Dito Shopping" direkt gegenüber hat das Ganze beobachtet, als sie gerade eine Raucherpause vor der Tür einlegte. „Der Lkw stand auf der Brücke und hatte Ware für das Wirtshaus Zum Salzsieder geliefert", erzählt sie. Der Fahrer sei gerade beim Abladen gewesen, als sich vermutlich die Handbremse löste und der Lkw ungebremst in die Fassade des Inders rollte. Der Fahrer soll laut Berg noch versucht haben, den Lkw zu stoppen, doch die Fahrertür habe sich nicht öffnen lassen. „Als der Lkw stand, bin ich direkt hingerannt, weil ich dachte, der Fahrer wäre unter die Räder gekommen", erzählt Victoria Berg.

"Er war völlig aufgelöst"

Julia Wegner war ebenfalls schnell vor Ort: Sie wohnt direkt über dem Lokal. „Es hat sich angefühlt wie ein Erdbeben, der ganze Boden hat gewackelt", sagt sie. Der Fahrer selbst soll später noch erzählt haben, dass er seit 16 Jahren den Führerschein habe, ihm so etwas jedoch noch nie passiert sei. „Er war völlig aufgelöst, ich habe ihm dann Wasser angeboten und die Polizei verständigt", sagt Victoria Berg.

Ein Lkw ist beim Ausladen in das Restaurant "Chai Damm" gerollt. - © Kateryna Akulenko
Ein Lkw ist beim Ausladen in das Restaurant "Chai Damm" gerollt. (© Kateryna Akulenko)

Die Betreiber des indischen Restaurant um Inhaber Sinnathurai Kumarathesan wurden von einer Bekannten informiert, denn sie wohnen gleich um die Ecke. „Wir wissen nicht wie es jetzt weitergeht, erst einmal werden wir auf die Versicherung warten", sagt Inhabertochter Lakshy Kumarathesan (17). Die Front müsse so schnell wie möglich zumindest provisorisch geflickt werden, dafür hatten sie bereits ihren Vermieter verständigt. „Im Moment läuft die Custombike-Show, wir haben viele Besucher und Reservierungen. Ich weiß nicht, wie wir das jetzt machen sollen", fügt Lakshy Kumarathesan an.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!