Räuberisches Trio muss nach Diebstahl in Blomberg in U-Haft

veröffentlicht

- © dpa
Blaulicht (© dpa)

Blomberg/Barntrup. Nachdem sie am Dienstag drei Kartons Zigaretten aus einem Blomberger Supermarkt gestohlen hatten und das Weite suchten, konnten die drei mutmaßlichen Täter auf der Bundesstraße 1 in Barntrup von der Polizei gestellt und vorläufig festgenommen werden. Wegen räuberischen Diebstahls und Fahrens ohne Führerschein müssen die drei Georgier, zwei im Alter von 20 und einer von 18 Jahren, nun erst einmal in Untersuchungshaft.

Im Zuge der Festnahme stellten die Beamten fest, dass das Fluchtauto, ein BMW, nicht zugelassen war und die Person hinterm Steuer keine Fahrerlaubnis besaß. Wie sich später herausstellte, hatten die jungen Männer ihre Beute offenbar bereits in einem Barntruper Waldgebiet versteckt. Einen der Kartons entdeckte ein Jäger und benachrichtigte die Polizei. Im Zuge dessen konnten auch die restlichenKartons gefunden werden.

Jäger entdeckt Diebesgut im Wald

Die Zigarettenstangen hatten die drei mutmaßlichen Täter vormittags aus einem Blomberger Supermarkt stehlen können. Ihre Masche: Während zwei der Tatverdächtigen die Mitarbeiter ablenkten, verstaute der dritte offenbar die Beute im Einkaufswagen. Nach Polizeiangaben ließ er sich die Eingangstür des Marktes anschließend von seinen Begleitern von außen öffnen und flüchtete sich mit den drei Kartons Zigaretten zu dem BMW. Zwei Mitarbeiterinnen des Supermarktes nahmen die Verfolgung auf.

Ein 22-Jähriger beobachtete die Flucht und versuchte, dem BMW mit seinem Auto den Weg zu versperren. Davon ließen sich die Tatverdächtigen allerdings nichtaufhalten, touchierten den VW des Zeugen und fuhren in Richtung Bundesstraße davon. Durch die rasche Benachrichtigung der Polizei konnten umgehend Fahndungsmaßnahmen eingeleitet und das räuberische Trio am Ende erfolgreich gestellt werden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.