Ohne Führerschein und unter Drogen: Zwei Verletzte bei Autounfall in Detmold

veröffentlicht

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Polizei
- © Pixabay
Polizei (© Pixabay)

Detmold. Auf der Hornoldendorfer Straße ist ein 50 Jahre alter Lemgoer mit seinem Auto aus einer Linkskurve geflogen und hat sich im Anschluss überschlagen. Fahrer und Beifahrer mussten ins Klinikum gebracht werden.

Wie die Polizei mitteilt der Mann am Sonntagabend in Richtung Hornoldendorf unterwegs, als er nach rechts von der Straße abkam. Das Fahrzeug kollidierte mit der Leitplanke, überschlug sich und blieb im Straßengraben liegen. Zeugen versorgten die beiden leicht verletzten Männer bis die Rettungskräfte eintrafen.

Laut Informationen der Polizei besitzt der Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis. Polizeibeamte stellten bei ihm Betäubungsmittel sicher; wegen Verdachts des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Es entstand ein Sachschaden von rund 4000 Euro, der Peugeot wurde abgeschleppt. Fahrer und Beifahrer mussten zur Behandlung ins Klinikum gebracht werden. Die Hornoldendorfer Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme und die Abschleppmaßnahmen komplett gesperrt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!