Wittekindstraße nach Wasserrohrbruch einspurig befahrbar - Unterrichtsfrei für AHF-Schüler

veröffentlicht

  • 0
Symbolbild - © dpa
Symbolbild (© dpa)

Detmold. Die Arbeiten an der Trinkwasser-Hauptleitung in der Wittekindstraße dauern an. Wegen eines nächtlichen Wasserrohrbruchs war die Straße stundenlang voll gesperrt. Nach Informationen der Polizei hatte sich der Rohrbruch gegen 1 Uhr ereignet. Wie die Stadtwerke mitteilen, soll die Leitung bis zum Mittag repariert und die Wasserversorgung wieder vollständig hergestellt sein. Mittlerweile ist die Wittekindstraße zumindest einspurig befahrbar.

Gegen 1.30 Uhr rückten Mitarbeiter des Bereitschaftsdienstes der Stadtwerke aus, um mit Hilfe der Polizei die Straße zu sperren. Das austretende Wasser hatte die Straße überflutet und den Gehweg unterspült. Bei dem Schaden handele es sich um einen 1,50 Meter langen Längsriss in der Leitung, der vorerst behoben sei.

Die Stadtwerke hatten das beschädigte Leitungsstück umgehend abgestellt. Dadurch konnte die Trinkwasserversorgung der Anwohner sichergestellt werden. Ohne Wasser müssen allerdings der Baubetriebshof und die August-Hermann-Franke-Schule auskommen. Dort fällt der Unterricht deshalb heute aus.

Aktuell werden Reinigungsarbeiten auf der Wittekindstraße durchgeführt, teilen die Stadtwerke mit. Für heute, Mittwoch, gilt die Einbahnstraßenregelung von der Lagesche Straßen Richtung Am Gelskamp. Ab Donnerstag erfolgt die einspurige Verkehrsführung dann in die entgegengesetzte Richtung. Eine entsprechende Beschilderung lässt die Stadt bereits aufstellen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!