Küchenbrand löst Feueralarm aus - Nachbarn wählen den Notruf

veröffentlicht

  • 0
- © Symbolbild: Pixabay
Feuerwehr (© Symbolbild: Pixabay)

Detmold. Zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in der Martin-Luther-Straße ist die Feuerwehr am Dienstagnachmitag ausgerückt. In einer Wohnung im dritten Stock eines Mehrparteienhauses war es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen.

Wie die Feuerwehr mitteilt, hatten aufmerksame Nachbarn das Piepen des Rauchmelders wahrgenommen und den Notruf gewählt. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang dichter schwarzer Rauch aus dem Küchenfenster, zu diesem Zeitpunkt hatten alle Bewohner das Haus bereits verlassen.

Da die Bewohner der betroffenen Wohnung sich nicht sicher waren ob der Sohn noch in der Brandwohnung war, kontrollierte ein Trupp die Räume, konnte hierbei jedoch den Sohn nicht auffinden, so das mit der Brandbekämpfung begonnen werden konnte. Im Anschluss an diese wurde das Gebäude belüftet und vom Rauch befreit.

Noch während des laufenden Einsatzes wurden die Feuerwehr zu einer weiteren ausgelösten Brandmeldeanlage in die Friedrich-Richter-Straße gerufen. Es handelte sich hierbei um einen Fehlalarm.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!