Detmolder Polizei kontrolliert Radfahrer - mehr als 50 Verwarnungen

veröffentlicht

  • 1
Ergiebige Kontrollen. - © Bernhard Preuß
Ergiebige Kontrollen. (© Bernhard Preuß)

Detmold. In einem Schwerpunkteinsatz hat die Polizei in der Innenstadt Rad- und Pedelecfahrer kontrolliert. In mehr als 50 Fällen erhoben die Beamten ein Verwarnungsgeld, weil zum Beispiel Fußwege verkehrswidrig befahren oder Smartphones genutzt wurden.
Im Bereich der Schulen achteten die Einsatzkräfte besonders auf die Verkehrssicherheit der Drahtesel.

Verwarnungsgelder wurden bei Schülern laut Polizei aber nicht erhoben. Aufgrund zahlreicher Beschwerden aus der Bevölkerung kontrollierte die Polizei auch das Fahrverbot für Radler in der Fußgängerzone. Auch dort mussten einige ein Verwarngeld bezahlen, wie die Polizei mitteilt. Der kommunale Ordnungsdienst überwachte insbesondere das Mund-Nasen-Schutz-Tragegebot im Bereich des Marktplatzes. Die meisten Radler seien jedoch einsichtig gewesen. An verschiedenen Stellen führten Beamte Aufklärungsgespräche, um Fehlverhalten künftig zu verhindern.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

1 Kommentar
1 Kommentar

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!