Küchenbrand: Vollsperrung in der Röntgenstraße

veröffentlicht

  • 0
Einsatz in der Röntgenstraße. - © Feuerwehr Detmold
Einsatz in der Röntgenstraße. (© Feuerwehr Detmold)

Detmold. Am Freitag wurde die Detmolder Wehr gegen 15 Uhr zu einem Küchenbrand in die Röntgenstraße gerufen. Zwischenzeitig musste auch die Paulinenstraße gesperrt werden, heißt es von der Pressestelle der Polizei.

Der Bewohner konnte mit Hilfe eines Pulverlöschers den Brand bekämpfen und selbständig das Gebäude verlassen. Der Angriffstrupp, welcher unter Atemschutz in das Gebäude vorging, konnte kein weiteres Feuer festellen.

Der 39-jährige Wohnungsinhaber wurde vorsorglich mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Das Gebäude wurde mit einem Hochleistungslüfter von Brandrauch befreit. Der Einsatz war nach zirka 60 Minuten beendet.

Zur Ursache des Brandes sowie zur Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Der Brandort wurde beschlagnahmt und kriminalpolizeiliche Ermittlungen wurden eingeleitet.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!