Feuer am frühen Sonntagmorgen in Pivitsheide - eine Schwerverletzte

Daniela Cremer

  • 0
Die Wohnung in der Hardenbergstraße stand in Vollbrand. - © Oliver Böttcher/Feuerwehr Detmold
Die Wohnung in der Hardenbergstraße stand in Vollbrand. (© Oliver Böttcher/Feuerwehr Detmold)

Detmold-Pivitsheide. Beim Brand eines bewohnten Anbaus in der Hardenbergstraße wurden am frühen Sonntagmorgen zwei Menschen verletzt, eine junge Frau schwer.

Wie die Feuerwehr mitteilt, war gegen 3.51 Uhr im Ortsteil Pivitsheide eine ausgebaute Wohnung aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten. Ein Nachbar konnte nach ersten Angaben die 21-jährige Bewohnerin aus der in Vollbrand stehenden Wohnung retten. Als kurz darauf die alarmierte Wehr mit dem hauptamtlichen Personal und vier ehrenamtlichen Einheiten den Einsatzort erreichte, schlugen bereits hohe Flammen aus Dach und Fenster. Anfangs bestand die Befürchtung, dass sich in dem Gebäude noch zwei weitere Personen aufhielten, daraufhin durchsuchte die Detmolder Wehr das Haus, es wurden aber keine weiteren Menschen gefunden.

Die junge Bewohnerin wurde schwerverletzt in das Klinikum Lippe eingeliefert und musste kurz darauf in eine Spezialklinik geflogen werden. Der Ersthelfer erlitt ebenfalls eine Rauchvergiftung. Die Ermittlungen zur Ursache des Brandes und zur Höhe des Schadens dauern an.

Die Detmolder Feuerwehr war mit 20 Fahrzeugen und etwa 70 Einsatzkräften des hauptamtlichen Personals und den Löschgruppen Pivitsheide, Hiddesen und Brokhausen sowie dem Löschzug Mitte vor Ort. Der Einsatz konnte gegen 8.30 Uhr beendet werden, die Feuerwehr wird das Gebäude im Laufe des Tages zur Brandnachschau noch nachkontrollieren.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare