Räuber erbeutet Bargeld

Anja Imig

  • 0
Ein bewaffneter und maskierter Räuber hat am Mittwoch die Südholz-Apotheke überfallen. - © Symbolbild Pixabay
Ein bewaffneter und maskierter Räuber hat am Mittwoch die Südholz-Apotheke überfallen. (© Symbolbild Pixabay)

Detmold. Unter Vorhalt einer Schusswaffe erbeutete ein bislang unbekannter Räuber am Mittwoch einen mittleren dreistelligen Eurobetrag. Nach Angaben der Polizei betrat der Täter betrat gegen 14.35 Uhr die Südholz-Apotheke in der Lageschen Straße, in der sich der 81-jährige Apotheker zu der Zeit alleine befand.

"Der Räuber bedrohte den 81-Jährigen mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe des Bargeldes. Das Opfer händigte ihm das Geld aus der Kasse aus. Anschließend floh der Täter aus der Apotheke", schildert die Kripo den Tathergang. Ob es sich bei der Schusswaffe um eine echte Pistole handelt, stehe nicht fest, heißt es weiter.

Der Räuber wird wie folgt beschrieben: Circa 1,80 Meter groß, etwa 25 Jahre alt und von schlanker Statur. Er sprach akzentfreies Deutsch. Gekleidet war er mit einem langärmeligen schwarzes Oberteil, einer schwarzen Hose und schwarzen Handschuhen. Außerdem trug er eine schwarze Sturmhaube, unter der blonde Haare zu sehen gewesen sein sollen. Der Räuber hatte einen schwarzen Beutel dabei. Die Pistole soll einen vergleichsweise langen Lauf besitzen.

Die Polizei geht davon aus, dass sich der Täter möglicherweise bereits vor 14.35 Uhr in der Nähe der Apotheke aufgehalten hat. Passanten, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 2, Tel. (05231) 6090, in Verbindung zu setzen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare