100 Einsatzkräfte bekämpfen loderndes Feuer auf Stoppelfeld

Anja Imig

  • 0
Rund 100 Einsatzkräfte kämpfen am Mittwoch gegen den Flächenbrand an der Meinberger Straße. - © Rieks/Feuerwehr Detmold
Rund 100 Einsatzkräfte kämpfen am Mittwoch gegen den Flächenbrand an der Meinberger Straße. (© Rieks/Feuerwehr Detmold)

Detmold. Weil sich der Brand eines Stoppelfeldes an der Meinberger Straße rasend schnell ausbreitete, waren am späten Mittwochabend etwa 100 Einsatzkräfte aus halb Lippe im Einsatz.

Zunächst waren laut Bericht der Feuerwehr Detmold die Wehrkräfte aus Detmold alarmiert worden. Gemeldet waren demnach zunächst rund 100 Quadratmeter Feld, die in Flammen standen, wobei sich der Brand jedoch schnell ausbreitete. Schon kurze Zeit später seien nicht nur weitere Detmolder Einheiten, sondern auch Tanklöschfahrzeuge aus den umliegenden Gemeinden alarmiert worden. Neben den Kräften aus Diestelbruch, Remmighausen, Hiddesen, Mitte und den Hauptamtlichen waren die Feuerwehren Augustdorf, Horn-Bad Meinberg, Blomberg, Lage und Barntrup zur Unterstützung vor Ort.

Die Drohnenstaffel aus Lemgo sei ebenfalls gerufen worden, um sich ein Bild aus der Höhe machen zu können, heißt es weiter. Ein Landwirt unterschütze schnell und unkompliziert die Arbeiten mit seinem landwirtschaftlichen Gerät. Die rund 5000 Quadratmeter waren nach Angaben der Wehr nach gut zwei Stunden abgelöscht. Ein Übergreifen der Flammen auf ein benachbartes Waldstück und angrenzende Gebäude haben die Einsatzkräfte verhindert.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare