Wildtiere in Not sorgen für Einsatz von Feuerwehr und Polizei

veröffentlicht

  • 1
Ein Einsatzwagen der Polizei. - © Symbolbild: Pixabay
Ein Einsatzwagen der Polizei. (© Symbolbild: Pixabay)

Horn-Bad Meinberg. Drei Hirsche haben sich am Dienstagvormittag im Tornetz auf einem Bolzplatz verfangen. Die dicht am Wald gelegene Spielwiese "Am Schützenplatz" in Horn-Bad Meinberg lädt eigentlich Kinder zum Toben ein.

Ein Anwohner informierte die Polizei, als er die verfangenen und stark in Panik versetzten Tiere am Fußballtor bemerkte. "Da der Einsatz eines Betäubungsgewehres nicht zielführend erschien, wurden die Freiwillige Feuerwehr Horn-Bad Meinberg und der zuständige Jagdpächter auf den Plan gerufen", heißt es in der Meldung der Polizei. Gemeinsam suchten die Einsatzkräfte nach einer schnellen Lösung, um die verängstigten Hirsche zu befreien. "Der Jäger bewies großen Mut und befreite eines der Tiere eigenhändig aus dem Netz", die anderen beiden Hirsche rettete die Feuerwehr. 

Die zum Glück offensichtlich unverletzten Tiere flüchteten laut Polizei nach ihrer Befreiung fix in den friedlichen Wald. 

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare