Klara Silbermann aus Horn-Bad Meinberg gewinnt den LZ-Malwettbewerb

Madlena Gerschner

  • 0
Klara Silbermann malt super gern: Am liebsten an ihrem kleinen weißen Maltisch im Wohnzimmer. - © Madlena Gerschner
Klara Silbermann malt super gern: Am liebsten an ihrem kleinen weißen Maltisch im Wohnzimmer. (© Madlena Gerschner)

Horn-Bad Meinberg. Klara Silbermann hat schon immer gern gemalt. Im Wohnzimmer steht ein kleiner weißer Holztisch mit zwei Stühlen direkt am Fenster, wo sie mit ihrem kleinen Bruder Till am liebsten sitzt. Beide haben am LZ-Malwettbewerb teilgenommen und Klara hat es mit ihrem Bild auf den ersten Platz geschafft.

“Ich habe mich darüber gefreut”, erklärt die Zehnjährige schüchtern - die Freude über den ersten Platz immer noch deutlich zu sehen. Für den Wettbewerb, der unter dem Motto „tierisch gut“ lief, hatte sie ein "tierisch wildes" Bild erstellt - aber nicht gedacht, dass sie den Hauptgewinn bekommen würde.

Ein "tierisch wildes" Bild

“Als meine Oma den Aufruf zum Malwettbewerb in der LZ entdeckt hat, haben wir uns sofort an den Tisch gesetzt und alle Stifte herausgekramt, die wir finden konnten”, erklärt die Zehnjährige. Auf ihrem Bild, das Gewinnerbild, ist ein Löwe, ein Bär sowie ein Elefant - die alle samt wild sind - zu sehen. Unten, weiter rechts, sieht man zudem einen kleinen Maulwurf, der böse sei. “Ich habe einfach alles gemalt, was mir zum Thema “wild” eingefallen ist”, sagt Klara. Auch den Hintergrund hat sie ganz nach dem Motto gestaltet: Zwei Bäume, die sich jeweils an einer Seite befinden, ein starkes Gewitter und oben links die Sonne – ein “tierisch wildes” Bild eben.

“Als die Nachricht per Post kam, dass Klara gewonnen hat, hat sie sich super gefreut. Sie hat sofort allen davon erzählt”, ergänzt ihr Vater Christoph Silbermann stolz. Sie erhält Eintrittskarten für die ganze Familie für die letzten Aufführung von „Madagascar“ auf der Freilichtbühne Bellenberg sowie eine Gastrolle im Kinderstück, das im kommenden Jahr gezeigt wird.

Am meisten freut die Schülerin sich darauf, nächstes Jahr auf der Bühne zu stehen. Gemeinsam mit ihrer Familie besucht sie regelmäßig die Freilichtbühne: “Es war schon immer ein großer Wunsch von Klara, dort mal mitzumachen”, erklärt Mutter Mareike Silbermann voller Vorfreude, ihre Tochter nächstes Jahr auf der Bühne sehen zu dürfen. Auch ihr Vater findet es “total klasse”, dass Klara nächstes Jahr im Kinderstück eine Gastrolle erhält.

Klara stand zwar noch nie wirklich auf der Bühne, aber sie hat schon immer sehr gern gesungen und getanzt und könnte sich durchaus vorstellen, irgendwann mal dauerhaft zum Ensemble zu gehören - aber nur dann, wenn sie nächstes Jahr Spaß daran findet und es ihr Freude bereitet.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare