Frau schlägt Täter mit Nagelschere in die Flucht

veröffentlicht

  • 0
- © Symbolbild
Blaulicht (© Symbolbild)

Kalletal-Hohenhausen. Am späten Donnerstagnachmittag haben auf dem Parkplatz an der Einmündung Herforder Straße/Lemgoer Straße drei Männer eine Frau verletzt. Womit sie vermutlich nicht rechneten: Ihr Opfer setzte sich zur Wehr und konnte die Täter in die Flucht schlagen - mit Hilfe einer Nagelschere.

Gegen 17.10 Uhr war die 41-jährige Frau aus Dörentrup auf dem Weg zu ihrem dort geparkten Fahrzeug. Sie sah drei junge Männer, die gegen die Reifen des Wagens traten und bat diese damit aufzuhören. Als die Dörentruperin in das Auto steigen wollte, wurde sie von einem der Männer festgehalten, während ihr ein zweiter mit der Faust in die Magengegend schlug.

Dabei fiel ihr ein Korb herunter, in dem sich auch eine Nagelschere befand. Mit dieser stach sie in Richtung eines Täters und schlug die drei Männer so in die Flucht, heißt es im Pressebericht der Polizei. Das Opfer wurde durch den Schlag leicht verletzt.

Die drei Angreifer waren nach Aussage der Geschädigten gleich bekleidet. Sie trugen schwarze Kapuzenpullover, schwarze Stiefel, Tarnfleckhosen sowie dunkle Mund-Nasen-Bedeckungen. Einer der Männer sei etwa 1,90 Meter groß, habe eine stämmige Statur und ein auffällig breites Kreuz. Er habe dialektfreies Hochdeutsch gesprochen. Die beiden anderen Personen seien zirka 1,70 Meter groß und haben eine normale Statur. Aufgrund der Uhrzeit dürften zahlreiche Fahrzeuge den Tatort passiert haben.

Zeugen der Körperverletzung oder Personen, die Hinweise zur Identität der Täter geben können, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat in Bad Salzuflen unter der Rufnummer 05222-98180 zu melden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!