B514 zwischen Ortsausgang Kalldorf und B238 in Langenholzhausen gesperrt

veröffentlicht

  • 0
Bis November wird die Sperrung bestehen bleiben. - © Pixabay
Bis November wird die Sperrung bestehen bleiben. (© Pixabay)

Kalletal. Ab Montag, 11. Oktober, bis voraussichtlich Anfang November wird die B514, Niederfeldstraße zwischen dem Ortsausgang Kalldorf und der B238 in Langenholzhausen, gesperrt. Auf der Strecke wird die Fahrbahn erneuert. Die Arbeit kann nur unter Vollsperrung der Straße erfolgen. „Arbeitsschutzverordnungen geben vor, dass eine Fahrbahn mindestens achteinhalb Meter breit sein muss, damit gefahrlos für die Verkehrsteilnehmer aber vor allem für die Bauarbeiter, Verkehr neben der Baustelle fließen kann", heißt es in einer Pressemitteilung. Die Fahrbahn der B514 hat eine Breite von etwa sechseinhalb Metern und erfülle damit diese Voraussetzung nicht. Eine Umleitung für Autofahrer wird über die L781, Niedermühle über Erder und Varenholz, dort über die Kirchbergstraße nach Langenholzhausen ausgewiesen.

Für LKW-Gegenverkehr sei die Kirchbergstraße zu schmal. Deshalb wird eine Umleitung, von Vlotho aus über die L535, Neue Landstraße, dann über die K12, Hohenhauser Straße/Lichtensberg/Echternhagen bis Hohenhausen und von dort über die B238, Rintelner Straße/Dalbke nach Langenholzhausen eingerichtet. Beide Umleitungen verlaufen auch in der Gegenrichtung. Der Bund investiere etwa 740.000 Euro in die 2,7 Kilometer lange Fahrbahnerneuerung.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare