Nach Wildschwein-Einbruch: Für Schäden durch Wildtiere zahlt keine Versicherung

Astrid Sewing

  • 1
Sie sehen niedlich aus, aber mit ihnen ist nicht gut Kirschen essen. Wenn Wildschweine in Rage geraten, dann sollte man möglichst weit weg sein. In Schötmar und Ehrsen-Breden sind zwei Tiere einer Rotte in die Häuser gestürmt. - © Vera Gerstendorf-Welle
Sie sehen niedlich aus, aber mit ihnen ist nicht gut Kirschen essen. Wenn Wildschweine in Rage geraten, dann sollte man möglichst weit weg sein. In Schötmar und Ehrsen-Breden sind zwei Tiere einer Rotte in die Häuser gestürmt. (© Vera Gerstendorf-Welle)

Ein Experte der Lippischen Landesbrand erklärt, warum nur der Glasbruch ersetzt wird. Die Schäden im Haus
muss der Eigentümer selbst tragen. Die Kreisjägerschaft bestätigt, dass es am Samstag eine Entenjagd in den Hoffmannswiesen gab.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

1 Kommentar
1 Kommentar

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!