"Tech Support Scam": Wie angebliche Microsoft-Mitarbeiter abzocken wollen

Yvonne Glandien

  • 0
Die Betrüger generieren immer wieder neue Nummern, die dem Anrufer auf dem Display des Telefons angezeigt werden. Die Ländercodes variieren; bei Rückruf führt die Nummer meist ins Nirvana. - © Yvonne Glandien
Die Betrüger generieren immer wieder neue Nummern, die dem Anrufer auf dem Display des Telefons angezeigt werden. Die Ländercodes variieren; bei Rückruf führt die Nummer meist ins Nirvana. (© Yvonne Glandien)

Mehr als 50 Anzeigen wegen betrügerischer Anrufe hat die Polizei Lippe innerhalb von zwei Tagen erfasst. Neben den bekannten Enkeltrick-Maschen werden auch gezielt Computer-Nutzer attackiert.

Mein Telefon klingelt. Im Display erscheint eine unbekannte Nummer, der Ländercode +44 lässt darauf schließen, dass der Anrufer in Großbritannien sitzt. "Hello Madam. Madam, are you listening?", fragt eine weibliche Stimme in gebrochenem Englisch. Der Dialekt lässt vermuten, dass die Erstsprache der Anruferin Indisch ist. Sie arbeite für Microsoft und habe eine Warnung für meine Benutzerkennung erhalten. "Hier ist ein rotes Signal aufgepoppt, das mir sagt, ihr Nutzerkonto ist gehackt worden", erklärt die Frau. Ich überlege kurz, wann ich zum letzten Mal mit dem Laptop gearbeitet habe. Dass der Computer gar nicht eingeschaltet ist, spiele aber keine Rolle. "Die Hacker sind schon in ihrem Netzwerk, die haben Zugriff auf alles!", sagt sie. So würden Kriminelle in meinem Namen Straftaten verüben...

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.