Drei Drillinge sind in drei Monaten in der Familienklinik Lippe zur Welt gekommen

veröffentlicht

  • 0
Chefärztin Dr. Corinna Bryan (rechts) gratuliert den Eltern Vanessa und Jan Pöpper zur Geburt ihrer Drillinge Luisa, Liam und Lias. - © Klinikum Lippe
Chefärztin Dr. Corinna Bryan (rechts) gratuliert den Eltern Vanessa und Jan Pöpper zur Geburt ihrer Drillinge Luisa, Liam und Lias. (© Klinikum Lippe)

Kreis Lippe. In der Familienklinik Lippe sind in den vergangenen drei Monaten gleich drei Mal Drillinge geboren worden. "Alle neun Kinder sind wohlauf", teilt die Klinik in einer Pressemitteilung mit.

Am 18. November vergangenen Jahres seien am Klinikum Lippe Drillingsmädchen zur Welt gekommen. Am 23. Dezember habe schon die nächste Drillingsgeburt angestanden. Ein Mädchen und zwei Jungen wurden in der Familienklinik Lippe geboren, berichtet das Klinikum, das sich am 16. Januar über die jüngste Drillingsgeburt freute.

Das Konzept der Klinik geht auf

Familie Pöpper freute sich über die Geburt ihrer Drillinge, ebenfalls ein Mädchen und zwei Jungen. Dr. Corinna Bryan, Chefärztin der Klinik für Geburtshilfe, ergänzt: "Wir sagen herzlichen Glückwunsch und wünschen allen kleinen Lippern einen guten Start ins Leben. Es ist schön zu sehen, dass das Konzept unserer Familienklinik aufgeht und sich die Schwangeren, gerade auch bei Mehrlingsschwangerschaften, hier gut versorgt fühlen."

Die Babys und ihre Familien würden in der Familienklinik Lippe im Perinatalzentrum Lippe versorgt. "Wir sind auf Mehrlingsgeburten spezialisiert, deshalb gehören die Geburten von Zwillingen oder Drillingen für uns zum Versorgungsstandard. Dass wir aber innerhalb von drei Monaten gleich drei Mal eine Drillingsgeburt begleiten durften, ist für das Team schon etwas Besonderes und kommt nicht sehr häufig vor", sagt Dr. Corinna Bryan.

Mehr als 2000 Geburten im Jahr 2022

Darüber hinaus erklärt die Familienklinik: "Im Jahr 2022 sind im Klinikum Lippe insgesamt 2025 Kinder zur Welt gekommen. 1980 schwangere Frauen hatten sich für eine Geburt im Kreißsaal des Klinikum Lippe entschieden, darunter 41 Frauen mit Zwillingen und zwei Frauen mit einer Drillingsschwangerschaft. Wenn Mutter und Kind vor, während oder nach der Geburt besondere medizinische Versorgung brauchen, sind sie im Perinatalzentrum der Familienklinik Lippe bestens aufgehoben. Dies ist fast immer bei Mehrlingsgeburten der Fall.

Ärzte und Pflegepersonal sind darauf spezialisiert, Mutter und Kinder rund um die Uhr umfassend zu betreuen. Dank modernster Untersuchungsmethoden können Probleme der Kinder schon während der Schwangerschaft per Pränataldiagnostik erkannt und behandelt werden. Als Perinatalzentrum Level 1 arbeitet die geburtshilfliche Station eng mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und der Neonatologie zusammen - auch räumlich. Denn die Neugeborenen-Intensivstation und der Kreißsaal liegen in der Familienklinik Wand an Wand."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare