Kiwanis Club und Familie Dede spenden zwei Räder für Familien an der Schulbusgrenze

veröffentlicht

  • 0
Can und Bünyamin Dede, Präsident Fr.-Wilhelm Hilkemeier, Yusuf Dede, Präsidentin Elect Heidrun Meffert, Sekretär Günter Wattenberg und Sigrun Düe vom Jugendamt Lemgo (von links). - © Wilfried Thiel
Can und Bünyamin Dede, Präsident Fr.-Wilhelm Hilkemeier, Yusuf Dede, Präsidentin Elect Heidrun Meffert, Sekretär Günter Wattenberg und Sigrun Düe vom Jugendamt Lemgo (von links). (© Wilfried Thiel)

Lemgo. Es sei nicht selbstverständlich, dass in jedem Haushalt ein verkehrssicheres Fahrrad vorhanden ist, um die Schule zu erreichen. Deshalb habe Kiwanis-Club-Lippe-Präsident Friedrich Hilkemeier mit seinem Team die Anregung von Sigrun Düe aus der Schulsozialarbeit aufgenommen, zwei neue Fahrräder zu Spenden.

In Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und dem Zweiradhaus Dede haben diese jetzt den Besitzer gewechselt. Sie gingen an zwei Familien, die an der Schulbusgrenze wohnen, wo kein kostenloser öffentlicher Nahverkehr mehr stattfindet. Die Familie Dede spendete für eine sichere Fahrt zwei Fahrradhelme und -schlösser dazu. Insgesamt stellte der Club laut Pressemitteilung 1.500 Euro für bedürftige Kinder zur Verfügung. Wünsche zur Unterstützung können noch entgegengenommen werden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare