Corona? Lemgoer "Stattgespräch" will sich nicht kleinkriegen lassen

Till Brand

  • 0
Frank Wiemann, der Kopf der Theatergruppe Stattgespräch, freut sich auf die neue Saison und hofft auf bessere Zeiten. Vor allem im Publikums darf's nach seinem Geschmack gerne voller werden. - © Till Brand
Frank Wiemann, der Kopf der Theatergruppe Stattgespräch, freut sich auf die neue Saison und hofft auf bessere Zeiten. Vor allem im Publikums darf's nach seinem Geschmack gerne voller werden. (© Till Brand)

Mit vier Stücken geht das Amateurtheater in die neue Saison. Chef Frank Wiemann hofft, dass nach einer Zeit der Hass-Mails die Besucher wieder zahlreicher zurückkommen. An Inflations- und Preisdiskussionen beteiligt sich die Theatergruppe nicht - die Preise bleiben stabil.

Weiterlesen mit LZplus

Noch kein LZplus?

Als Neukunde können Sie LZplus 30 Tage für nur 99 Cent testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.