Drei Verletzte nach Auffahrunfall in Leopoldshöhe

veröffentlicht

  • 0
Blaulicht. - © Symbolbild: Pixabay
Blaulicht. (© Symbolbild: Pixabay)

Leopoldshöhe-Asemissen. Zwei Frauen und ein Kleinkind sind am Dienstagnachmittag bei einem Unfall auf der Detmolder Straße (B66) verletzt worden. Die 28-jährige Fahrerin aus Oerlinghausen fuhr mit ihrem neun Monate alten Kind, das auf der Rückbank in einem Kindersitz saß, in Richtung Bielefeld, als sie die Bremsung eines vor ihr fahrenden Sattelaufliegers übersah. Der 54-jährige Fahrer aus Homburg musste laut Polizei kurz vor der Baustelle an der Kreuzung zur Tunnelstraße seine Geschwindigkeit verkehrsbedingt auf etwa 30 Kilometer pro Stunde reduzieren.

Das erkannte die junge Frau das zu spät und fuhr mit ihrem Skoda auf das Heck des Aufliegers. Sie und ihr Kind erlitten leichte Verletzungen, die ambulant behandelt werden mussten. Die 55 Jahre alte Beifahrerin der Frau war nach Angaben der Polizei offensichtlich nicht angeschnallt. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt und kam in eine Klinik. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro. Der Skoda erlitt einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare