Feuerwehr Lügde bekämpft Scheunenbrand

veröffentlicht

  • 0
Die Scheune hatte sich durch Unkraut-Abbrennarbeiten entzündet. - © Feuerwehr Lügde
Die Scheune hatte sich durch Unkraut-Abbrennarbeiten entzündet. (© Feuerwehr Lügde)

Lügde. Am Samstag wurde die Feuerwehr Lügde gegen 15 Uhr in die Untere Dorfstraße gerufen. Beim Abbrennen von Unkraut hatte eine nebenstehende Scheune Feuer gefangen, als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle ankamen, stand die Scheune bereits im Vollbrand. Atemschutztrupps bekämpften das Feuer im Außenangriff mit 7 Strahlrohren, hierdurch konnte das angrenzende Wohnhaus gerettet werden. Zusätzlich wurde über die Drehleiter das Feuer von oben bekämpft. Die Wasserversorgung wurde aus dem Hydrantennetz sowie aus dem nahegelegenen Ilsenbach aufgebaut.

Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, löschten die Retter die restlichen Glutnester ab und kontrollierten das Gebäude mit einer Wärmebildkamera. Nachdem die Arbeiten für die Feuerwehr beendet waren, wurde durch den Bauhof der Stadt Lügde das Gebäude eingezäunt.

Noch während des Einsatzes in Elbrinxen, wurde die Feuerwehr Lügde zu einer Ölspur in die Angermünder Straße alarmiert. Nach der Erkundung der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass ein motorisiertes Fahrzeug auf der Angermünder Straße und Schlesierstraße Betriebsstoffe verloren hatte. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab und machten die Ölspur mit speziellem Bindemittel unschädlich. Im Anschluss wurde das Bindemittel wieder aufgenommen und fachgerecht entsorgt. Nach gut einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr Lügde beendet. Es entstand ein Sachschaden von etwa 70.000 Euro.

Das Wohnhaus konnte gerettet werden. - © Feuerwehr Lügde
Das Wohnhaus konnte gerettet werden. (© Feuerwehr Lügde)

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare