Briefwahl durch Störung abgelehnt

veröffentlicht

  • 0
In Lügde hat es leichte Probleme mit den Anträgen für die Briefwahl gegeben. - © Janet König
In Lügde hat es leichte Probleme mit den Anträgen für die Briefwahl gegeben. (© Janet König)

Lügde. Um die Osterfeiertage herum haben sich einige angehende Briefwählerinnen und Briefwähler in Lügde wohl ungläubig die Augen gerieben.

Denn durch ein Update des Bürgerserviceportals kam es nach Angaben der Stadtverwaltung zu einer Störung, die sich massiv auf die Briefwahlanträge auswirkte. Mit der unschönen Folge, dass das System laut Pressemitteilung alle manuell eingegebenen Anträge einfach ablehnte.

Neue Briefwahlanträge notwendig

Das Update war laut Stadt aber aber dringend notwendig, um einen kritischen Fehler in Prozessen des Bürgerserviceportals zu beheben. Leider fiel der daraus resultierende Fehler jedoch zunächst nicht auf, heißt es. Anträge, die mittels QR-Code gestellt wurden, seien von dem Fehler aber nicht betroffen gewesen. Inzwischen sei die Störung behoben worden.

Allerdings müssen alle Antragsteller, die fälschlicherweise abgewiesen wurden, nun erneut einen Antrag auf Briefwahl stellen, wie es heißt. Alternativ könnten Bürger auch den QR-Code nutzen. Die Stadt Lügde bittet in der Pressemitteilung um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare