Kleinkunst steckt auch in Blomberg noch im Krisenmodus fest

Marianne Schwarzer

  • 0
Carsten Hormes vom Kulturbüro lässt sich nicht unterkriegen. Im vergangenen Jahr ist er als Bassist bei dem von ihm entwickelten Format "Kulturimbiss" selbst aufgetreten, hier mit Tony Kaltenbecher. Doch die Menschen wieder in die Hallen zu locken, sei schwierig. - © Marianne Schwarzer
Carsten Hormes vom Kulturbüro lässt sich nicht unterkriegen. Im vergangenen Jahr ist er als Bassist bei dem von ihm entwickelten Format "Kulturimbiss" selbst aufgetreten, hier mit Tony Kaltenbecher. Doch die Menschen wieder in die Hallen zu locken, sei schwierig. (© Marianne Schwarzer)

Die Pandemie sitzt immer noch in den Köpfen. Die Krisenstimmung hält dank Kriegsausbruch, Klimawandel und Energiepreisen anscheinend das Publikum fern. Diese Erfahrung macht nicht nur Carsten Hormes vom Kulturbüro OWL, sondern auch Andrea Plat, Mitorganisatorin des Songfestivals und Kulturbeauftragte bei der Stadt Blomberg.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.