"Hotel Transsilvanien 3" und "The Strangers 2" laufen heute im Autokino am Schiedersee

Yvonne Glandien und Sven Kienscherf

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Autokino
  3. Schieder-See
Bereit fürs Autokino: LZ-Mitarbeiter Till Sadlowski und LZ-Redakteurin Yvonne Glandien machen es sich schon einmal bequem. In einem Ford Taunus 17m aus dem Baujahr 1960 testen sie die Parkfläche für das Autokino am Schieder-See. - © Jannik Stodiek
Bereit fürs Autokino: LZ-Mitarbeiter Till Sadlowski und LZ-Redakteurin Yvonne Glandien machen es sich schon einmal bequem. In einem Ford Taunus 17m aus dem Baujahr 1960 testen sie die Parkfläche für das Autokino am Schieder-See. (© Jannik Stodiek)


Das Programm

Der Einlass für die erste Vorstellung beginnt um 19 Uhr. Der erste Film startet bei Einbruch der Dunkelheit gegen 20.15 Uhr, die Spätvorstellung beginnt um 23 Uhr. Karten kosten pro Person 7 Euro im Vorverkauf und 9 Euro an der Abendkasse. Tickets sind in allen LZ-Geschäftsstellen oder auch hier online erhältlich.

Hotel Transsilvanien 3

Mavisüberrascht ihren Vater Drakula mit einem Familienurlaub im Rahmen einer luxuriösen Monster-Kreuzfahrt, damit er auch einmal ausspannen kann und sich mal nicht um das Wohlbefinden der Gäste seines Hotels kümmern muss. Den Spaß können sich der Rest der Familie, darunter Drakulas Vater Vlad und die monströsen Freunde natürlich nicht entgehen lassen. Also kommen sie mit, als der mysteriöse Kahn in See sticht. Zwischen Monster-Volleyball, Relaxen im Mondschein und Ausflügen an Land entdeckt Drakula längst begraben geglaubte Gefühle in sich, als er die Kapitänin Ericka erblickt und sich Hals über Kopf in sie verliebt. Nun ist es an Mavis, skeptisch zu bleiben und ihren Vater zur Vorsicht zu mahnen – denn irgendwas stimmt mit Ericka einfach nicht…

FSK: ab 0 Jahren

Vorstellung: Freitag, 21. September, 20.30 Uhr

The Strangers 2: Opfernacht

Kurz bevor die rebellische Tochter Kinsey (Bailee Madison) aufs Internat geschickt wird, möchte die Familie – neben Kinsey noch Mutter Cindy (Christina Hendricks), Vater Mike (Martin Henderson) und ihr älterer Bruder Luke (Lewis Pullman) – einen gemeinsamen Urlaub im abgelegenen Wohnwagenpark des Onkels verbringen, der auf dem Weg zum Internat liegt. Der Trip endet jedoch schon bald im ultimativen Horror, als Kinsey und Luke kurz nach ihrer Ankunft die Leichen des Onkels und der Tante entdecken. Die hatten nämlich offenbar Besuch von den „Strangers", und die maskierten Psychopathen Dollface (Emma Bellomy), Pin-Up Girl (Lea Enslin) und The Man in the Mask (Damian Maffei) beginnen schon bald damit, auch Kinsey und ihre Familie zu terrorisieren. Der Kampf ums Überleben hat begonnen...

FSK: ab 16 Jahren

Vorstellung: Freitag, 21. September, 23 Uhr

Red Sparrow

Russland während der Putin-Administrative: Dominika Egorova (Jennifer Lawrence) ist eine disziplinierte und zu allem entschlossene Primaballerina, die nach einer Verletzung ihren Beruf nicht mehr ausüben kann. Um auch weiterhin für ihre Mutter sorgen zu können, nimmt sie das lukrative Angebot an, sich im Red-Sparrow-Programm der russischen Regierung zu einer Geheimagentin ausbilden zu lassen. Die Ausbildung ist hart und führt sie körperlich wie seelisch an ihre Grenzen. Nachdem sie sie überstanden hat, soll sie den jungen amerikanischen CIA-Agenten Nathaniel Nash (Joel Edgerton) überwachen und herausfinden, wer der wichtigste amerikanische Maulwurf in der russischen Politik ist. Doch schnell gerät das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Egorova und Nash außer Kontrolle und es ist nicht mehr klar, wer hier eigentlich für wen arbeitet...

FSK: ab 16 Jahren

Vorstellung: Samstag, 22. September, 20.30 Uhr

Fifty Shades of Grey: Befreite Lust

Die schüchterne Anastasia Steele (Dakota Johnson) und der forsche Milliardär Christian Grey (Jamie Dornan) standen in ihrer Beziehung schon mehrere schwere Krisen durch. Nachdem Ana die Sado-Maso-Vorliebe ihres Partners zu teilen gelernt hatte und beiden endgültig klar geworden war, dass sie sich lieben, hat Ana Christians Heiratsantrag akzeptiert. Nach ihrer Hochzeit nebst den romantischen Flitterwochen bekommt das Paar dann aber neue, alte Probleme: Christian wird den dunklen Schatten seiner Vergangenheit einfach nicht los, außerdem bedroht Anas ehemaliger Boss Jack Hyde (Eric Johnson), den sie abgewiesen hatte und der rasend eifersüchtig auf Christian ist, mit kriminellen Machenschaften das Glück des Paares. Ana ist nun stärker als je zuvor, aber das ist auch bitter nötig: Schon wieder muss sie um ihre Liebe kämpfen…

FSK: ab 16 Jahren

Vorstellung: Samstag, 22. September, 23 Uhr

Hotel Artemis

Im Los Angeles des Jahres 2028 liefern sich wütende Bürger und die Polizei brutale Straßenschlachten. Diese Gelegenheit wollen Waikiki (Sterling K. Brown) und seine Kumpanen für einen Banküberfall nutzen, doch sie werden schließlich von den Cops gestellt. Schwer verletzt flüchten Waikiki und die überlebenden Bankräuber ins sogenannte Hotel Artemis, ein von der Krankenschwester Jean Thomas (Jodie Foster) und ihrem Assistenten Everest (Dave Bautista) betriebenes Untergrund-Krankenhaus, in dem sich die Kriminellen von Los Angeles behandeln lassen können. Im Artemis sind nur Clubmitglieder erlaubt und es herrscht striktes Waffen- und Tötungsverbot – doch als noch weitere Gangster einchecken, darunter Waffenhändler Acapulco (Charlie Day), Killerin Nice (Sofia Boutella) und Gangsterboss Niagara (Jeff Goldblum), ist es mit der Ruhe vorbei…

FSK: ab 16 Jahren

Vorstellung: Sonntag, 23. September, 20.30 Uhr

FAQ zum Autokino

- © LZ
Autokino (© LZ)

2006 standen am Schiedersee zuletzt Autos in Reihe, damit Fahrer und Mitfahrer Filme auf der großen Leinwand gucken konnten.

Warum hat es bis zur Neuauflage so lange gedauert?

Eine Rolle gespielt hätten sowohl die Kosten als auch der technische Aufwand, erklärt Krentz. „2006 ist der Ton auf der Frequenz von Radio Lippe in ganz Lippe gelaufen", erinnert sich Markus Knoblich, Chefredakteur des Senders. Zum einem hatte das den lustigen Effekt, dass die Tonspur der Filme auch nichts ahnende Autofahrer erwischte, die gerade irgendwo im Kreis unterwegs waren. Zum anderen musste der Sender dafür sorgen, dass es beim Ton keinen Versatz gibt. Normalerweise erreicht der Ton die Radioempfänger erst ein paar Bruchteile nach Ausstrahlung, was im Normalfall niemand merkt. Geklappt hat auch damals alles. Dank Digitalisierung und moderner Technik sei heute alles ein bisschen einfacher, sagt Benjamin Krentz. Eigens für das Autokino wird ein UKW-Sender am Funtastico eingerichtet, der nur in unmittelbarer Nähe des Autokinos empfangen werden kann.

Wie läuft ein Kinoabend ab?

Für einen reibungslosen Ablauf sorgen Ordner, die die eintreffenden Autos einweisen. „Die Autos stellen wir der Größe nach auf, damit ein Ford Fiesta nicht von einem Campingbulli verdeckt wird", sagt Krentz, „schließlich sollen alle etwas vom Film haben."

Wie sieht es mit dem leiblichen Wohl aus?

Für Essen und Getränke wird ebenfalls gesorgt. Auch während die Filme laufen, können sich die Zuschauer eine Bratwurst holen. Selbstverständlich können sich die Gäste auch selbst versorgen und sich Snacks von zuhause mitnehmen. Ein besonderes Bonbon hat Barbara Lucas vom LZ-Marketing parat: „Alle Leser, die Ihre LZ-Karte am Kinoabend dabei haben, erhalten eine Tüte Popcorn pro Auto gratis."

Information

Wie, wann, wo?

Der Einlass für die erste Vorstellung beginnt um 19 Uhr. Der erste Film startet bei Einbruch der Dunkelheit gegen 20.15 Uhr, die Spätvorstellung beginnt um 23 Uhr. Karten kosten pro Person 7 Euro im Vorverkauf und 9 Euro an der Abendkasse. Tickets sind in allen LZ-Geschäftsstellen oder auch hier online erhältlich.

Seite 2 von 2
vorherige Seite

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!