Schlänger ärgern sich über die erneute Sperrung der Gauseköte

Manfred Brinkmeier

  • 0
Dauerthema: Wie bereits 2015 und 2016 ist die Gauseköte zwischen Schlangen und Detmold wegen der Gefahr eines Erdrutsches für den Verkehr komplett gesperrt. - © ArchivFoto: Vera Gerstendorf-Welle
Dauerthema: Wie bereits 2015 und 2016 ist die Gauseköte zwischen Schlangen und Detmold wegen der Gefahr eines Erdrutsches für den Verkehr komplett gesperrt. (© ArchivFoto: Vera Gerstendorf-Welle)

Schlangen/Kreis Lippe. „Das Problem Gauseköte muss schnellstens gelöst werden." Mit dieser Aufforderung wendet sich Henning Schwarze von der Initiative Schlangen 4.0 an Lippes Landrat Dr. Axel Lehmann, den Schlänger Bürgermeister Ulrich Knorr und den Leiter des Landesbetriebes Straßen.NRW in Bielefeld, Niederlassung OWL, Andreas Meyer.

Die Gauseköte – neben der Bundesstraße 1 (Egge) die wichtigste Verbindung zwischen dem Raum Paderborn und Lippe – ist derzeit komplett gesperrt, weil die Verantwortlichen befürchten, dass erneut Teile der Böschung abrutschen könnten. Das ist bereits in den Jahren 2015 und 2016 passiert.

„Die Sperrung der L 937 zwischen Schlangen und Detmold sorgt für viel Unmut und Probleme in der Bevölkerung. In der Sennegemeinde herrscht Ratlosigkeit über die Untätigkeit der politisch Verantwortlichen und Straßen.NRW, die offensichtlich nicht in der Lage sind, einen reibungslosen Verkehr... zu gewährleisten", kritisiert Schwarze die aktuelle Situation.

Auch die zunehmende Zahl witterungsbedingter Sperrungen bei Glätte, Schnee und Wind – zum Teil würden sie bereits bei minimalen Schneehöhen angeordnet – sei ein großes Ärgernis. Zahlreiche Pendler würden die Straße nutzen. Auch für die medizinische Grundversorgung sei sie immens wichtig. Eine kurzfristige Lösung könne in einer einspurigen Verkehrsführung oder der außerplanmäßigen Öffnung der Sennerandstraße liegen. Die Initiative Schlangen 4.0 fordere, dass sich alle Beteiligten kurzfristig im Sinne einer Problemlösung zusammensetzen.

Inzwischen hat sich auch der Lippische Landtagsabgeordnete Dr. Dennis Maelzer (SPD) eingeschaltet. Er hat eine Kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!