Schlangen: Mann randaliert und verletzt Polizisten

veröffentlicht

  • 0
Symbolbild - © Symbolbild: Pixabay
Symbolbild (© Symbolbild: Pixabay)

Schlangen. Weil sich ein 45-jähriger Mann aus Schlangen am Dienstagnachmittag überhaupt nicht beruhigen wollte und Widerstand leistete, hat er die Nacht im polizeilichen Gewahrsam verbringen müssen.

Passanten hatten gegen 17.30 Uhr die Polizei gerufen, weil der Mann auf der Kohlstädter Straße mehrfach den „Hitlergruß" gezeigt und andere Menschen belästigte hatte.
Als die eintreffenden Polizisten die Identität des Mannes feststellen wollten, weigerte er sich den Aufforderungen nachzukommen. Schließlich bedrohte er die einschreitende Beamtin und den Beamten noch, so dass der Mann zunächst gefesselt werden sollte.

Dagegen sperrte er sich laut Polizeibericht jedoch extrem. Ein Passant griff beherzt mit ein, so dass der um sich schlagende 45-Jährige schließlich überwältigt und zur Wache gebracht werden konnte. Da er alkoholisiert war, wurde ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Beamtin und der Beamte wurden bei dem Einsatz leicht verletzt.

Ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurden vorgelegt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare