Rückstau nach Unfall auf der A 33

Jens Reichenbach

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. A 33
- © Torben Gocke
Polizei (© Torben Gocke)

Bielefeld/Steinhagen. Auf der Autobahn 33 hat es gegen 15.30 Uhr einen schweren Unfall gegeben. Nach Informationen von der Unfallstelle soll sich ein Fahrzeug überschlagen haben, drei beteiligte Personen seien verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Zentrum und Steinhagen in Fahrtrichtung Borgholzhausen/Osnabrück.

Vollsperrung in Richtung Osnabrück

Autobahnpolizei, Rettungsdienst und Feuerwehr sind vor Ort und kümmern sich um die Verletzten.

Die Autobahn 33 in Richtung Borgholzhausen muss wegen der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme hinter der Anschlussstelle Bielefeld-Zentrum voll gesperrt werden. Aktuell (15.50 Uhr) meldet die Polizei einen Rückstau von zwei Kilometern Länge.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!