A30 wird für Sanierungsarbeiten gesperrt

Katharina Eisele

  • 0
Die A30 muss stellenweise saniert werden und wird deshalb nachts an verschiedenen Stellen gesperrt. - © Björn Kenter
Die A30 muss stellenweise saniert werden und wird deshalb nachts an verschiedenen Stellen gesperrt. (© Björn Kenter)

Bünde/RödinghausenLöhne. Die Autobahn Westfalen führt in der nächsten Woche nächtliche Sanierungsarbeiten in Aus- und Auffahrten und einzelnen Streckenabschnitten auf der A30 durch. Das teilt die Niederlassung Osnabrück jetzt mit.

Deswegen müssen die folgenden Aus- und Abfahrten teilweise voll gesperrt werden.

Montag, 13. September, 20 Uhr bis Dienstag, 14. September, 5 Uhr: Vollsperrung der Auffahrten Osnabrück-Nahne in Fahrtrichtung Amsterdam und der Ausfahrt Osnabrück-Nahne Richtung Georgsmarienhütte

Dienstag, 14. September, 19 Uhr bis Mittwoch, 15. September, 6 Uhr: Vollsperrung zwischen Melle-Ost und Riemsloh in Fahrtrichtung Hannover

Mittwoch, 15. September, 20 Uhr bis Donnerstag, 16. September, 5 Uhr: Sperrungen im Autobahnkreuz Osnabrück-Süd in Fahrtrichtung Amsterdam: Sperrung der Ausfahrten von der A30 auf die A33. Von der A33 ist aus beiden Richtungen kommend zudem kein Auffahren auf die A30 möglich.

Umleitungen sind jeweils ausgeschildert.

In diesem Nächsten repariert die Autobahn Westfalen Löcher, Risse, Spurrillen und Frostschäden, "damit der Verkehr in der Herbst- und Wintersaison sicher fließen kann", heißt es in der Mitteilung abschließend.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare