Betrunkener Bielefelder verwechselt Brems- und Gaspedal und rammt Haus

Jens Reichenbach

  • 0
Der Fahrt des Betrunkenen endete schließlich vor dieser Hauswand. Zuvor hatte er Gas- und Bremspedal verwechselt. - © Polizei
Der Fahrt des Betrunkenen endete schließlich vor dieser Hauswand. Zuvor hatte er Gas- und Bremspedal verwechselt. (© Polizei)

Bielefeld. Ein betrunkener Autofahrer hat am Mittag des vergangenen Mittwochs, 24. November, beim Abbiegen das Brems- und das Gaspedal verwechselt und ist daraufhin mit seinem Honda unkontrolliert über die Jöllenbecker Straße geschossen.

Wie die Polizei mitteilte, war der 60-jährige Bielefelder kurz vor 14 Uhr auf der Straße Auf der Hufe unterwegs. Als er nach rechts stadteinwärts auf die Jöllenbecker Straße abbiegen wollte, schoss sein Wagen plötzlich nach vorne über die Fahrspur, stieß mit der linken Fahrzeugseite gegen den massiven Hochbahnsteig der Stadtbahn (Haltestelle "Auf der Hufe"), schleuderte zurück auf die Fahrbahn und rutschte von dort frontal über den Bürgersteig der Jöllenbecker Straße, bis er gegen die Wand eines Wohnhauses prallte, wo der Wagen endlich zum Stehen kam.

Während seiner Aussage dünstet den Beamten eine Fahne entgegen

Der Fahrer gab später gegenüber der Polizei an, vor dem Abbiegen das Bremspedal mit dem Gaspedal verwechselt zu haben. Weil er im Gespräch eine spürbare Alkoholfahne ausdünstete, musste der 60-Jährige pusten. Der Test verlief positiv. Der Bielefelder musste daraufhin seinen Führerschein und eine Blutprobe abgeben. Am Honda entstand Totalschaden. Ein Abschleppunternehmen musste das Fahrzeug abtransportieren. An Hauswand und Bahnsteig entstand zum Glück nur leichter Sachschaden.

Die Meldungen von betrunkenen Autofahrer im Bielefelder Stadtgebiet nehmen - subjektiv betrachtet - gerade deutlich zu. Immer wieder meldet die Behörde Autofahrer, die in unverantwortlicher Weise über die Straßen schlingern, teilweise nach dem Aussteigen aber nicht einmal mehr in der Lage sind, zu Pusten oder sich auf den Beinen zu halten. Andere greifen sogar Beamte an, wenn sie erwischt wurden. Besonders dreist reagierte ein Autofahrer an der A2 bei Bielefeld: Er setzte sich kurz nach der Polizeikontrolle und nachdem ihm die Weiterfahrt untersagt worden war, wieder an Steuer.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare