Schwache Igel nicht zu früh ins Haus nehmen

veröffentlicht

  • 0
Ein Igel sitzt auf der Herbstwiese - © Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn
Igel kommen draußen grundsätzlich gut zurecht. Nur wenn ein Tier sehr geschwächt ist, sollte es ins Haus und zum Tierarzt gebracht werden. (© Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn)

Igel brauchen Verstecke und Futter - gerade im Winter bei Minusgraden. Das ist für die Tiere heute oft schwerer als früher. Trotzdem sollten es Tierfreunde mit der Fürsorge nicht übertreiben.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!