Bei Katzen zählt die Körpersprache

veröffentlicht

  • 0
Bei Katzen zählt die Körpersprache - © Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa
Wenn der Kater vor dem Fenster etwas Spannendes sieht und dann mit dem Schwanz zuckt oder «meck, meck» ruft, will er seinen Besitzer nicht etwas zeigen, sondern damit sagen, ich kann gerade nicht so handeln, wie ich gern möchte. (© Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa)

Wenn Haustiere nur sprechen könnten, haben sich sicher schon mal viele Besitzer gewünscht. Dabei tun sie es. Nur dass nicht jeder Tierfreund «tierisch» versteht. Da kommt es auf die Körpersprache an.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.