Jerxen-Orbkes A feiert im Juniorenfußball den Derbysieg

Jonte Welle

  • 0
Hiddesens Simon Köllner (links) im Zweikampf mit Christopher Grün vom SVE Jerxen-Orbke - © Paul Cohen
Hiddesens Simon Köllner (links) im Zweikampf mit Christopher Grün vom SVE Jerxen-Orbke (© Paul Cohen)

Kreis Lippe. Einen gelungenen Auftakt in die neue Serie hat Fußball-A-Junioren-Landesligist TSV Oerlinghausen gefeiert. Die Bergstädter setzten sich beim SV Herbern mit 5:2 durch und heimsten drei Punkte ein. Das Lipperderby der A-Junioren-Bezirksliga buchte der Nachwuchs des SV Jerxen-O. mit 3:2 gegen den VfL Hiddesen für sich.

Landesliga, A-Junioren

SV Herbern – TSV Oerlinghausen 2:5. Der Neuling in der Landesliga setzte sich im ersten Saisonspiel gekonnt durch. Die lippischen Gäste machten seit der ersten Minute ununterbrochen Druck und ließen Herbern keine Verschnaufpause. Tore: 0:1 (31.) Mouminoglu Ceyhun, 0:2 (37.) Maximilian Meinert, 0:3 (51.) Mouminoglu Ceyhun, 1:4 (64.) Dogukan Akkus, 2:5 (87.) Yuriy Stasyuk.

Bezirksliga, A-Junioren

SVE Jerxen-Orbke – VfL Hiddesen 3:2. Der VfL startete besser in die Partie und ging verdient durch zwei Tore von Miguel Soylu (16./48.) in Führung. In Spielhälfte zwei wendete sich jedoch das Blatt und die heimischen Jerxer übernahmen mit einem Doppelschlag die Führung. Tore: 1:1 (32.) Dilxwaz Kaval, 2:2 (61.) Michael Ring, 3:2 (64.) Fynn Peters.

SV Höxter – TBV Lemgo 1:4. Der TBV zeigte sich am ersten Spieltag von seiner besten Seite. „Wir haben ein souveränes Spiel gezeigt und dem Gegner keine Chance gelassen", kommentierte TBV-Trainer Mario Stolp das Spiel. Tore: 0:1 (10.) Batuhan Kocak, 1:2 (54.) Leon Hartwig, 1:3, 1:4 (55./59.) Louis Hagemann.

Bezirksliga, B-Junioren

TBV Lemgo – VfL Mennighüffen 4:0. Julian Jobstmeier (29./50.) leitete den Saisonsieg der Hansestädter mit zwei Treffern ein. Die Mannschaft von Dr. Peter Wamser zeigte mit geschickten Bällen in die Schnittstelle der Abwehr ihr Können und behielt die drei Punkte völlig verdient am Jahnplatz. Tore: 3:0 (75.) Cedric Göke, 4:0 (80.) Niklas Rogall.

TSV Oerlinghausen – VfL Theesen II 0:2. Auch mit einer ganzen Spielhälfte in Überzahl gelang es Oerlinghausen nicht, die Niederlage abzuwenden. Die technisch und taktisch auf hohem Niveau agierenden Kicker aus Theesen zeigten sich geschickter vor dem Tor des TSV. Oerlinghausen hingegen fehlte es vor allem an den zündenden Ideen im Spiel nach vorne.

TuS Lipperreihe – SVE Jerxen-Orbke 1:1. „Das war ein gebrauchter Sonntag für uns", resümierte Jerxens Coach Kariem Moussa das Unentschieden: „Wir haben 70 bis 80 Prozent Ballbesitz gehabt." Allerdings gebrach es an der notwendigen Konsequenz vor dem Lipperreiher Tor. Die Hausherren verteidigten hingegen geschickt und überstanden auch eine numerische Unterlegenheit im zweiten Durchgang ohne weiteren Gegentreffer. Tore. 0:1 (10.) Bon, 1:1 (15.) Wieneke nach einem Standard.

Bezirksliga,C-Junioren

VfB Fichte Bielefeld — VfL Hiddesen 2:5. Nach starker Anfangsphase ließ der VfL etwas nach und brachte so die Heimmannschaft wieder zurück in das Spielgeschehen. Mit den Anschlusstreffern schalteten die Lipper aber wieder um und brachten den wohl verdienten Dreier mit nach Hause. 0:1 (1.) Bjork Schröder, 0:2 (6.) Paul Krome, 0:3 (25.) Rico Reineke, 2:4 (46.) Dennis Brechthold, 2:5 (55.) Paul Krome.

SV Rödinghausen — SVE Jerxen-Orbke 5:0. Rödinghausen verdeutlichte seine Favoritenrolle im Spiel gegen die Eintracht aus Jerxen-Orbke. Mit schnellen Ballstafetten ließen die Kicker des Hausherren die Abwehrbemühungen des SVE’s alt aussehen und waren stets brandgefährlich vor dem Tor der Jerxer Jungs.

TSV Oerlinghausen — VfL Theesen II 0:4. Die technisch hoch versierten Spieler von Theesens Jungjahrgang nutzten kleine Schwachstellen im Spiel der Oerlinghauser aus und konnten diese blitzschnell in hochkarierte Chancen umwandeln. Auf Seiten der Lipper fehlte es vor allem an Ideen im Spiel nach vorne, um selber gefährlich zu werden.

JSG Aspe-Retzen — SV Rödinghausen II 6:1. Aspes erster und sehr engagierter Auftritt in der Bezirksliga wurde direkt mit einem Kantersieg belohnt. Die Mannschaft von Michael Kluckhuhn spielte frei auf generierte so eine Chance nach der Anderen. Tore: 1:0 (1.) Alexander Pape, 2:0, 3:0 (8./13.) Karim Hicheri, 4:0 (25.) Alexander Pape, 5:1 (48.) Phillip Fabian Schnittger, 6:1 (53.) Max Marek Weiser.

TBV Lemgo — Spvg. Brakel II 3:1. Lemgo ließ unter Neu-Trainer Christopher Andre nichts anbrennen und zeigte gekonnt seine Stärken im schnellen Umschaltspiel. Zwei Treffer von Riko Landwehr (5./38.) versinnbildlichten die Dominanz der heimischen Hansestädtern, die zum Schluss etwas vom Gas gingen, aber nichts mehr anbrennen ließen. Tore: 2:0 (20.) Elias Heinze.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare