Landesligist TuS Asemissen trennt sich von Trainer Martin Meerkötter

Sebastian Lucas

  • 0
Nicht mehr im Amt: Martin Meerkötter (links), hier bei der Vorstellung der Neuzugänge im August 2016, ist nicht mehr Trainer des Frauenfußball-Landesligisten. Hans Rösner (rechts) übernimmt interimsweise. - © Archiv: Oliver König
Nicht mehr im Amt: Martin Meerkötter (links), hier bei der Vorstellung der Neuzugänge im August 2016, ist nicht mehr Trainer des Frauenfußball-Landesligisten. Hans Rösner (rechts) übernimmt interimsweise. (© Archiv: Oliver König)

Leopoldshöhe-Asemissen. Martin Meerkötter ist nicht mehr Trainer des Frauenfußball-Landesligisten TuS Asemissen. „Wir haben uns einvernehmlich getrennt und danken ihm für die vergangenen fünf Jahre", so Frauenfußball-Abteilungsleiter Jörg Neumann: „Mit einer personellen Änderung wollen alle Beteiligten neue Impulse für die Mannschaft setzen und das Team zurück in die Erfolgsspur bringen."

Meerkötter, früher auch Obmann, hatte das Team von der Kreis- bis in die Landesliga geführt und dreimal den Kreispokal gewonnen. „Für seinen unermüdlichen Einsatz" danke der Verein. Als Interimscoach übernimmt Hans Rösner.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!