Interview: So hat der Fall Lügde die Arbeit des Jugendamtes Bad Salzuflen verändert

Sven Kienscherf

  • 0
Dr. Angelika Borgstedt und Fatih Gök vom Jugendamt der Stadt Bad Salzuflen sprechen in einem Büro im Rathaus an der Rudolph-Brandes-Allee über die aktuellen Zahlen der Inobhutnahmen. - © Sven Kienscherf
Dr. Angelika Borgstedt und Fatih Gök vom Jugendamt der Stadt Bad Salzuflen sprechen in einem Büro im Rathaus an der Rudolph-Brandes-Allee über die aktuellen Zahlen der Inobhutnahmen. (© Sven Kienscherf)

Dr. Angelika Borgstedt und Fatih Gök vom Jugendamt der Stadt sprechen im Interview
über die Konsequenzen aus Lügde, veränderte Familienstrukturen und Hilfsangebote.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!