Falsche Goldschmiedin erbeutet Münzen eines Seniors

Anja Imig

  • 0
Die Polizei sucht Zeugen, die den dreisten Diebstahl in der Burgstraße beobachtet haben. - © Symbolbild Pixabay
Die Polizei sucht Zeugen, die den dreisten Diebstahl in der Burgstraße beobachtet haben. (© Symbolbild Pixabay)

Blomberg. Für einen dreisten Diebstahl, der sich am Mittwochnachmittag in der Blomberger Burgstraße ereignete, sucht die Polizei Zeugen.

Ein 84-jähriger Barntruper sei gegen 17 Uhr auf dem Weg zu einem Goldschmied in die Burgstraße gewesen, um den Wert einer Münzsammlung schätzen zu lassen. Unmittelbar vor dem Eingang des Geschäfts habe ihn eine Frau angesprochen, die den Anschein erweckt habe, Mitarbeiterin der Goldschmiede zu sein.

"Im Verlauf des Gespräches bot sie an, die Münzen schon einmal an sich zu nehmen. Daraufhin überreichte der Barntruper zwei Holzkoffer mit Münzen an die Frau. Diese flüchtete mit ihrer Beute unmittelbar darauf in Richtung Brinkstraße", schildert die ermittelnde Kriminalpolizei den Tathergang.

Die Täterin soll etwa 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank sein. Sie hat blondes Haar. Möglicherweise ist die Frau im Bereich der Goldschmiede bereits vor 17 Uhr aufgefallen. Hinweise auf die Frau beziehungsweise das Tatgeschehen nimmt die Kriminalpolizei in Bad Salzuflen unter Tel. (05222) 98180, entgegen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare