Beim Detmolder Goldschmied Schäffer entsteht Schmuck am PC

Jost Wolf

  • 0
Die Goldschmiede Achim und Wolfgang Schäffer (von links) zeigen einen Teil des Herstellungsprozesses vom 3D-Modell zum fertigen Schmuck. Auf dem Tablet ist das per Computer entworfene Modell zu sehen, aus dem eine Pforzheimer Firma dann ein türkisfarbenes Wachs-Kunststoff-Positiv druckt, wie das, was Achim Schäffer in der Hand hält. Damit wird eine Silikonform erstellt, wie sie rechts als Block in der Maschine liegt. Diese wird mit pinkfarbenen Wachs ausgegossen, so dass ein Modell entsteht, wie es Wolfgang Schäffer in der Hand hält. Damit wird schließlich eine Gipsform erstellt, die dann mit Gold oder Silber für den Schmuck ausgegossen wird. - © Jost Wolf
Die Goldschmiede Achim und Wolfgang Schäffer (von links) zeigen einen Teil des Herstellungsprozesses vom 3D-Modell zum fertigen Schmuck. Auf dem Tablet ist das per Computer entworfene Modell zu sehen, aus dem eine Pforzheimer Firma dann ein türkisfarbenes Wachs-Kunststoff-Positiv druckt, wie das, was Achim Schäffer in der Hand hält. Damit wird eine Silikonform erstellt, wie sie rechts als Block in der Maschine liegt. Diese wird mit pinkfarbenen Wachs ausgegossen, so dass ein Modell entsteht, wie es Wolfgang Schäffer in der Hand hält. Damit wird schließlich eine Gipsform erstellt, die dann mit Gold oder Silber für den Schmuck ausgegossen wird. (© Jost Wolf)

Modelle werden als Gussvorlagen dreidimensional gedruckt. Das industrielle Verfahren gibt den Mittelständlern mehr Freiraum für Gestalt. 

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!