Detmolder Familienvater wegen schweren Kindesmissbrauchs vor Gericht

veröffentlicht

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Landgericht Detmold
- © Symbolbild: Pixabay
Justizia_neu (© Symbolbild: Pixabay)

Detmold. Weil er in dringendem Verdacht steht, seine inzwischen elfjährige Stieftochter in über 80 Fällen schwer sexuell missbraucht zu haben, muss sich ein Detmolder am Dienstag, 7. Juli, vor dem Detmolder Landgericht verantworten. Außerdem wird ihm in jeweils einem weiteren Fall vorgeworfen, obszöne Bilder von seiner Stieftochter gemacht und ihr kinderpornografische Videos gezeigt zu haben.

Der 38-Jährige, selbst Vater zweier Kinder, sitzt seit dem 31. Januar in Untersuchungshaft. Die ihm vorgeworfenen Missbrauchstaten sollen zwischen Ende Dezember 2017 und Mitte Januar 2020 stattgefunden haben. Der Angeklagte hat die Vorwürfe nach Angaben von Staatsanwältin Johanna Dämmig bisher nicht eingeräumt. Das Opfer ist als Zeugin vorgeladen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!